Kostenlose Rechtsberatung online: telefonisch+öffentlich z.B. Unfall

Guter Rat ist teuer – das besagt zumindest ein altes Sprichwort. Dass dieses Sprichwort jedoch nicht immer zutreffen muss, das zeigt die kostenlose Rechtsberatung.


Eine Rechtsberatung kann unter verschiedenen Umständen kostenlos erfolgen. Verbraucher und Bürger haben dabei die Möglichkeit, sich in verschiedenen Rechtsangelegenheiten eine solche Rechtsberatung kostenlos in Anspruch zu nehmen – zum Beispiel online, am Telefon oder bei der öffentlichen Rechtsberatung in der jeweiligen Gemeinde. 1282167_hammer_1Als mögliche Fachbereiche kommen dabei etwa die Unfall Rechtsberatung, Die Rechtsberatung bei Scheidung, die Rechtsberatung zum Mietrecht oder auch die Rechtsberatung zum Familienrecht infrage. Im Folgenden finden Interessierte viele wissenswerte Infos zum Thema kostenlose Rechtsberatung.

Bei welchen Angelegenheiten kann eine kostenlose Rechtsberatung wahrgenommen werden?

1. Unfall Rechtsberatung

Im Falle eines (Un-)Falles kann die Unfall Rechtsberatung wahrgenommen werden. Die Kosten dafür sowie für einen etwaigen anschließenden Prozess können von einer Rechtschutzversicherung übernommen werden – sofern eine solche abgeschlossen wurde. Die Kosten für die Rechtsberatung übernimmt die Versicherung dann, für die jedoch monatlich ein (meist geringes) Entgelt entrichtet werden muss.

2. Rechtsberatung Arbeitsrecht

Eine kostenlose Rechtsberatung zum Thema Arbeitsrecht kann beispielsweise – und je nach Angelegenheit – beim zuständigen Betriebsrat eingenommen werden. Auch eine öffentliche Rechtsberatung durch einen Rechtspfleger kann aufgesucht werden. Zudem kann eine online Rechtsberatung zum Thema kostenlose Rechtsberatung Arbeitsrecht konsultiert werden, um grundsätzliche Fragen zu klären, ehe gegebenenfalls ein Rechtsanwalt aufgesucht wird.

3. Rechtsberatung Scheidung

In Scheidungsangelegenheiten führt in der Regel kein Weg daran, die kostenpflichten Dienstleistungen eines Anwalts wahrzunehmen. Gegebenenfalls kann jedoch ein Beratungsschein oder Prozesskostenhilfe beantragt werden, um so zu kostenloser Rechtsberatung zu gelangen.

4. Rechtsberatung Mietrecht

In Angelegenheiten des Mietrechts kann eine kostenlose Rechtsberatung online oder durch den Mieterschutzbund erfolgen. Solche Mietervereine verlangen meist einen geringen Mitgliedsbeitrag, der sich jedoch bei der Beanspruchung einer telefonischen Rechtsberatung (kostenlos) oder in einem persönlichen Gespräch zu diesem Zweck durchaus auszahlen kann.

Weitere Angelegenheiten zur Beanspruchung einer kostenlosen Rechtsberatung:

  • Rechtsberatung Sozialrecht
  • Rechtsberatung Hartz 4
  • Rechtsberatung für Studenten
  • Rechtsberatung Familienrecht
  • Rechtsberatung Erbrecht
  • Rechtsberatung Verkehrsrecht

Die rechtliche Grundlage

1093387_balance_1Die rechtliche Grundlage zur kostenlosen Rechtsgrundlage bildet das Rechtsberatungsgesetz, bzw. der Nachfolger des Rechtsberatungsgesetz’ – das Rechtsdienstleistungsgesetz. Dieses Gesetz gilt sowohl für die Rechtsberatung online als auch für eine telefonische Rechtsberatung oder eine öffentliche Rechtsberatung – und zwar unabhängig davon, ob durch die Rechtsberatung Kosten entstehen oder diese kostenlos erfolgt. Das Gesetz regelt, dass nicht nur Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare, sondern auch öffentliche Beratungsstellen oder etwa auch die Verbraucherzentrale Berlin Rechtsberatung erteilen – und fremde Personen in den entsprechenden Angelegenheiten unterstützen und beraten dürfen. Zuvor, mit dem Rechtsberatungsgesetz, war die Rechtsberatung Anwälten, Steuerberatern und Notaren vorbehalten.

Kostenlose Rechtsberatung Online



Eine Rechtsberatung kann online kostenlos in Anspruch genommen werden, in den meisten Fällen handelt es sich dabei jedoch um die rudimentäre Klärung von Fragen. Ein Rechtsberatung Forum, das speziell dazu eingerichtet wurde, kann jedoch viele spezielle Fragen beantworten, dort sind User aktiv, die die jeweiligen Gesetzeslagen kennen. So kann man grundsätzliche Fragen bei der Rechtsberatung im Internet stellen, diese beantworten lassen und anschließend entscheiden, ob der Gang zum Anwalt sinnvoll und erfolgversprechend ist – oder ob gegebenenfalls andere Maßnahmen ergriffen werden können, für die nicht zwangsläufig ein Anwalt konsultiert werden muss. Die kostenlose Online-Rechtsberatung kann grundsätzlich von jedem in Anspruch genommen werden, es fallen lediglich die Kosten des Internet-Anbieters an.

Kostenlose Rechtsberatung in Deutschland

In Deutschland kann im Grunde in jeder Stadt auch vor Ort eine kostenfreie Rechtsberatung in Anspruch genommen werden – so etwa in Form der Verbraucherzentrale Rechtsberatung, der Rechtsberatung beim Arbeitsamt oder der Rechtsberatung beim Amtsgericht. Eine Rechtsberatung für Studenten kann zudem kostenlos beim AStA, bei der öffentlichen Rechtsberatung Hamburg (bzw. der jeweiligen Stadt) oder anderen offiziellen Einrichtungen der Uni wahrgenommen werden.

Deutsche Städte, in denen eine kostenlose Rechtsberatung angeboten wird:

  • Rechtsberatung München
  • (kostenlose) Rechtsberatung Berlin
  • Rechtsberatung Hamburg
  • Rechtsberatung Kiel
  • Rechtsberatung Köln
  • Rechtsberatung Bremen
  • Rechtsberatung Frankfurt
  • Rechtsberatung Lübeck
  • Rechtsberatung Dresden
  • Rechtsberatung Augsburg
  • Rechtsberatung Hannover
  • Rechtsberatung Leipzig
  • Rechtsberatung Freiburg
  • Und viele weitere Städte, in denen kostenlos Rechtsberatung in Anspruch genommen werden kann

Kostenlose Rechtsberatung Telefonisch

Erfolgt die Rechtsberatung telefonisch, so muss zum einen überprüft werden, ob es sich dabei 1307593_mobile_phone_in_handgegebenenfalls um eine unerlaubte Rechtsberatung handelt, etwa durch Scheinfirmen, die nicht zur Beratung berechtigt sind. Zudem können bei einer vermeintlichen kostenlosen telefonischen Rechtsberatung Kosten anfallen, wenn diese durch einen Anwalt erfolgt, der ein Stundenhonorar verlangen darf. Die Rechtsberatung am Telefon ist hingegen tatsächlich kostenlos, wenn sie etwa von einer Verbraucherzentrale erteilt wird. Wer eine Rechtsberatung kostenlos am Telefon in Anspruch nehmen möchte, sollte jedoch bedenken, dass zwar die Rechtsberatung gratis ist – aber dennoch Kosten für das Telefonat an sich entstehen können, die dann regulär auf der Telefonrechnung aufgeführt werden.