Kostenlose Rechtsberatung Ausländerrecht

Vor allen Menschen, die in Deutschland Asyl suchen, brauchen rechtliche Beratungen in puncto Ausländerrecht. Bei Geflüchteten geht es in sehr vielen Fällen einfach nur um eine informative Rechtsberatung. Eher selten möchten diese Leute gegen eine Behörde oder Organisation gleich vor Gericht ziehen.

Durchblick im Paragrafendschungel für ausländische Bürger

Schon für den deutschen Bürger ist es schwer, sich in dem komplizierten Geflecht der verschiedensten Gesetze und Rechtsvorschriften auszukennen. Bei ausländischen Bürgern und Aylsuchenden kommt noch die Sprachbarriere hinzu. Kostenlose oder günstige Rechtsberatungen oder die Vermittlung solcher Beratungen bieten u.a. Organisationen wie:

    • Kirchliche Organisationen wie die Caritas Zentren und die Diakonie
    • AWO
    • Pro Asyl
    • Flüchtlingsräte der Bundesländer
    • Rechtshilfe für Ausländerinnen und Ausländer München e.V.
    • DRK
    • Arbeitersamariterbund

Wegweiser zu kostenlosen Beratungen in Fragen Ausländerrecht können die Sozialhelfer in Flüchtlingszentren bieten. In den Gemeinschaftsunterkünften, bei Organisationen, die Rechtsberatung anbieten und Anwälten stehen auch Dolmetscher für die verschiedensten Sprachen zur Verfügung. Die Dolmetscher begleiten auch Ausländer zu den jeweiligen Rechtsberatungen. Einige Rechtsanwälte bieten Beratungen zum Asylrecht bereits zu unter 60 Euro je Erstberatung an.

Konkrete Hilfestellung zum Ausländerrecht vom Fachanwalt

Spezialisierte Anwälte für Ausländerrecht bieten Rechtsberatungen zu:

  • Asyl- und Asylfolgeverfahren
  • Familiennachzug
  • Nachzug von Ehegatten
  • Abschiebungsschutz
  • Anerkennung vom Flüchtlingsstatus

Beachten Sie, dass insbesondere bei Fragen zum Asylrecht und zu einer drohenden Abschiebung vielfach sehr kurze Fristen gelten. Es sind also sehr kurzfristige Beratungstermine gefragt. Zahlreiche Rechtsanwälte bieten hierfür zusätzlich zu Beratungen und Vertretungen vor Ort die Beratung online an. Die schnelle Beratung online wird vielfach ganztägig gewährt, ist manchmal als Erstberatung kostenlos oder sehr preisgünstig. Besteht dazu eine Möglichkeit, ist es oft besser, sich das Geld für eine günstige Beratung zu leihen als einen Tag zu viel verstreichen zu lassen.
Wenden Sie sich sofort an einen Anwalt, wenn Sie einen negativen Asylbescheid erhalten haben.

Anträge und Formulare

Für die verschiedensten Verfahrensweisen beim Asylrecht oder wenn es um den Familiennachzug geht, erfordert es das Ausfüllen verschiedenster Anträge und Formulare. Hier können Ihnen Mitarbeiter der genannten Hilfsorganisationen meist unabhängig von Rechtsbefugnissen helfen. Anders ist es, wenn dann Bescheide – häufig mit verschiedenen Auflagen – die Flüchtlinge erreichen. Einige Deutschstunden befähigen noch nicht zum Lesen von Amtsdeutsch. In vielen Fälle ist eine schnelle, rechtlich einwandfreie Reaktion erforderlich, um negativen Bescheiden und Einschränkungen entgegenzutreten. Hier können nur Juristen die richtigen Beratungen leisten und Auskunft geben. Suchen Sie sich für solche Beratungen unbedingt einen Anwalt, der auf Ausländerrecht spezialisiert ist. In Anwaltskanzleien für Ausländerrecht stehen meist auch mehrsprachige Dolmetscher zur Verfügung.

Lohnt sich ein Prozess

Zwar geht es bei den meisten Flüchtlingen vorrangig um Rechtsberatungen und dringende Hilfe beim Verständnis der Rechtsvorschriften, oft stellt sich aber auch die Frage nach einem Gerichtsverfahren. Wer den Weg durch die Rechtsinstanzen zu beschreiten plant, sollte sich unbedingt vorweg gut beraten lassen. Ein Fachanwalt wird klären, ob ein Verfahren überhaupt Aussicht auf Erfolg hat.

[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.8/5]