Kostenlose Rechtsberatung Bankrecht

Das Bankrecht beinhaltet gesetzliche Regelungen des Handelsrechts und bürgerlichen Rechts. Fachanwälte für Bankrecht bedienen in der Regel auch das Kapitalmarktrecht und Versicherungsrecht.

Rechtsberatungen und Rechtsvertretungen bieten die Fachanwälte z. B. an zu Fragen wie:

  • Beratungshaftung durch die Bank
  • Vertragsverhandlungen
  • Darlehen
  • Bürgschaften
  • Vermögensverwaltung
  • Rechtsfragen zu Streitfällen mit Versicherungen
  • Gültigkeit zweifelhafter Vertragsklauseln

Falsch beraten? Fachanwalt kann Entschädigung durchsetzen

Zu den häufigsten Problemen, die Bankkunden bei einer Rechtsberatung vortragen, gehören Verluste, die sie aufgrund einer falschen Beratung zu Fondabschlüssen erlitten haben. Die Finanzberater bei den Banken haben zur Information über alle Eigenschaften und Risiken einer Geldanlage die Kunden zu beraten. Nicht immer wird die Beratung ordentlich dokumentiert und viele Fälle sind bekannt, in denen Anleger nicht über die hohen Verlustrisiken aufgeklärt wurden. Haben Sie Verluste bei einem riskanten Immobilienfond infolge einer mangelhaften, lückenhaften Beratung bei der Bank erfahren, steht Ihnen eine Entschädigung zu. Allerdings versuchen sich die Berater häufig, manchmal auch erfolgreich, herauszureden. Schon bei einer kostenlosen Rechtsberatung oder einem kostenlosen Erstgespräch mit dem Anwalt für Bankrecht, kann Ihnen der Jurist meist sagen, ob Sie einen Anspruch auf Entschädigung haben. In manchen Fällen lässt sich die Forderung sogar schon außergerichtlich beim Güteverfahren durchsetzen. Anderenfalls sind Sie durch einen Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht vor dem Gericht gut vertreten.

Bürgschaften sind Grenzen gesetzt

Wer selbst nicht über die ausreichende Bonität für einen Kredit verfügt, kann durch einen Bürgen häufig zu seinem gewünschten Kredit kommen. Fraglich ist allerdings, wenn seitens der Bank enge Verwandte oder der Ehepartner als Bürgen vorgeschlagen werden. Solche Bürgschaften werden vom Gesetz in vielen Fällen als sittenwidrig erkannt. Die kostenlose oder günstige Erstberatung bei einem Fachanwalt kann informieren, ob die vorgeschlagene Bürgschaft rechtskonform ist.

Rechtsberatung zum Bankrecht bei Verbraucherzentralen und Schuldnerberatungen

Zu verschiedenen Fragen in puncto Bankrecht und Versicherungsrecht können Sie kostenlose Rechtsberatungen über eine Verbraucherzentrale oder Schuldnerberatung einholen. Wer zur Schuldnerberatung geht, hat infolge Überschuldung ohnehin ein Recht auf den Beratungshilfeschein vom Amtsgericht. Bei Verbraucherzentralen gibt es rechtskundige Mitarbeiter und juristische Mitarbeiter, die kostenlose Rechtsberatungen in solchen Fallen erteilen können. Informieren Sie sich zuvor, ob und wo Sie eine kostenlose Rechtsberatung oder gratis ein anwaltliches Erstgespräch erhalten können. Insbesondere beim Versicherungsrecht, ist dieses Erstgespräch häufig bereits ausreichend, um Ihnen als Entscheidungshilfe für das weitere Vorgehen zu dienen. Nicht immer deckt sich das persönliche Rechtsempfinden mit der Gesetzgebung. Sie glauben vielleicht im Recht zu sein und eine Versicherungsleistung beanspruchen zu können. Dennoch kann es sein, dass der Versicherer mit dem negativen Bescheid zur Leistung rechtlich abgesichert ist. In solchen Fällen kann Ihnen die Rechtsberatung Zeit, Ärger und Geld ersparen, die Sie sonst die vollständigen Leistungen eines Anwalts kosten würden. Sollten allerdings rechtliche Schritte erfolgversprechend sein, erfahren Sie auch das bei der Rechtsberatung und können sich nach einem kompetenten Fachanwalt in Ihrer Nähe umsehen.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4.7/5]