Kostenlose Rechtsberatung Kaufrecht

Das Kaufrecht umfasst die Grundlagen von Kauf und Verkauf von Produkten und Sachleistungen, z.B. Leistungen von Handwerkern und weiteren Dienstleistern.

Bei Rechtsberatungen zu Fragen des Kaufrechts geht es in großer Anzahl um:

  • Kaufverträge
  • Leistungsmängel
  • Produktmängel
  • Nichterfüllung von Kauf- und Lieferverträgen
  • Rücktritt vom Kaufvertrag
  • Gewährleistung, Schadenersatz, Minderung
  • Leasing und Kauf nach Ablauf der Leasingfrist

Sie können solchen Rechtsproblemen an einen Fachanwalt oder an die Verbraucherzentrale wenden.

Sehr günstige Rechtsberatungen Kaufrecht/Verbraucherrecht – Verbraucherzentrale

Die Rechtsberatungen bei der Verbraucherzentrale werden zu absoluten Niedrigpreisen angeboten. Für eine Beratung bis zu 20 Minuten zahlen Sie nur 15 Euro. Beim Nachweis sehr geringer Einkommen wird dieser Beitrag noch einmal halbiert. Als Folgeleistung bieten die Verbraucherzentralen für 20 Euro die Rechtsbesorgung an. Das heißt: Die Verbraucherzentrale übernimmt die Rechtsvertretung und setzt den Unternehmen Fristen zur Beilegung der rechtlichen Auseinandersetzung. Im Zuge einer solchen Rechtsbesorgung lassen sich häufig bereits Fragen der Gewährleistung, Forderungen für einen Rücktritt vom Kaufvertrag, Schadenersatz bei Produktmängeln oder mangelhafter Leistung einer Dienstleistung außergerichtlich klären. Bei allen Problemen in Zusammenhang mit dem Kaufrecht finden Verbraucher bei der nächsten Verbraucherzentrale in ihrer Region oder Stadt eine sehr gute Rechtsvertretung.

Günstige Rechtsberatung von Rechtsanwälten online

Rechtsberatungen in Online Portalen von Juristen sind häufig viel günstiger als beim Anwalt vor Ort. Gerade Beratungen zu den vielfältigen Problemen des Kaufrechts lassen sich meist ausgezeichnet online abhandeln. Vergleichen Sie Beratungsangebote im Voraus. Günstige, umfassende Online Rechtsberatungen zu Gebieten des Kaufrechts gibt es bereits für weniger als 100 Euro.

Themenbereichen der Beratung Kaufrecht durch den Online Anwalt sind u.a.

  • Handwerkerverträge
  • Dienstleistungsverträge
  • Haustürgeschäfte
  • Messe- und Veranstaltungsverkäufe
  • Fitness-Verträge
  • Verträge zur Telekommunikation
  • Verträge, Leistungen von Partnervermittlungen
  • Online Handel
  • AGB

Oft geht es bei den Streitfragen solcher Rechtsgebiete nicht um immens hohe Werte. Eine Rechtsberatung, die mehr als 200 Euro kosten würde, stünde daher vielfach in keinem Verhältnis zum beanstandeten Streitwert. Wer hier nicht die Kosten im Blick hat, gibt es Ende schnell mehr Geld für den Anwalt aus als der beanstandete Kauf oder die gebuchte Dienstleistung wert wäre. Ein eventueller Schadenersatz könnte dann weit geringer sein, als die Kosten der Rechtsberatung.

Schnelle Frage beim kostenlosen Erstgespräch

Stellen Sie gleich bei einem kostenlos von einem Anwalt angebotenen Erstgespräch Ihre dringlichste Frage. Dann wissen Sie zumindest, ob es erfolgversprechend ist, das Problem überhaupt rechtlich zu klären. Manchmal bietet die Antwort des Anwalts beim Erstgespräch schon eine Klärung. Bedenken Sie, dass in Fällen, wo es z.B. um Rechnungen von Dienstleistern oder um Produkte geht, umfangreicher Schriftverkehr anfällt. Solche Schreiben sind bei Rechtsanwälten gebührenpflichtig. Das steigert die Kosten. Dennoch ist es wichtig, das eigene Recht durchzusetzen. Kostenlose Erstgespräche und günstige Rechtsberatungen senken die Gesamtkosten des Streitfalls.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 4.5/5]