Kostenlose Rechtsberatung Strafrecht

Die meisten Menschen scheuen sich davor, mit dem Strafrecht auch nur in Berührung zu kommen. Dennoch gibt es auch Situation, wo Menschen durch Unkenntnis der Rechtslage, durch Verwicklung in eine Straftat von Dritten, durch Rufschädigung und falsche Beschuldigung einen Rechtsbeistand für Strafrecht aufsuchen müssen. Jemand wird in eine handgreifliche Auseinandersetzung verwickelt und soll Schmerzensgeld zahlen, ein Fall von Notwehr ist strittig. Das Strafrecht ist sehr umfassend und berührt viele weitere Rechtsgebiete wie z.B. das Verkehrsrecht sowie Computerdelikte und Sachbeschädigungen.

Bestandteile des Strafrechts sind u.a.:

  • Straftaten gegen Personen – u.a. Körperverletzung, Entziehung Minderjähriger, Geiselnahme, Tötungsdelikte, Nötigung, Urkundenfälschung, Brandstiftung, Verkehrsdelikte mit Personenschaden
  • Straftaten als Delikte gegen fremdes Vermögen – Betrug, Erpressung, Veruntreuung von Vermögenswerten, Computerbetrug, Diebstahl, Unterschlagu
  • ng, Begünstigung von Diebstahl und Hehlerei …
  • Verstoß gegen Bewährungsauflagen
  • Bußgeldbescheid

Nicht in jedem Fall ist ein Strafbestand gleich klar ersichtlich. Diese Klärung muss im gerichtlichen Verfahren geklärt werden. Vielleicht fühlen Sie sich zu Unrecht verdächtigt und angezeigt. Nicht alle Zeugen machen wahrheitsgemäße Aussagen. In Deutschland gilt die Unschuldsvermutung.

Kostenlose Erstberatungen online wahrnehmen

Ob Sie zu Recht oder Unrecht beschuldigt werden – in Strafsachen brauchen Sie einen Rechtsanwalt, der Sie umfassend beraten kann und Ihre Interessen vor Gericht wahrnimmt. Fachanwälte für Strafrecht vertreten ihre Mandanten meist auch beim Verkehrsrecht. Darüber hinaus finden Sie auch eigens spezialisierte Anwälte für Verkehrsrecht. Anwälte in manchen Online-Portalen bieten in Sachen Strafrecht die kostenlose Erstberatung an. Dabei werden auch die Chancen beim gerichtlichen Verfahren eingeschätzt, ohne natürlich die Entscheidung eines Gerichts vorwegnehmen zu können. Anwälte können Ihnen im Zuge einer ersten kostenlosen Beratung und Einschätzung gleich ein Angebot für die außergerichtliche und gerichtliche Rechtsvertretung machen. Auch bei etlichen strafrechtlichen Fällen, insbesondere beim Verkehrsrecht, kann anstelle eines Gerichtsverfahrens vom Anwalt ein Vergleich erwirkt werden. Außerdem gibt es für bestimmte Fälle des Strafrechts auch die kostenlose Rechtsberatung von öffentlichen Einrichtungen wie beispielsweise bei Bürgerämtern oder Schuldnerberatern. Bürger mit sehr geringem Einkommen können den Berechtigungsschein für eine kostenlose Rechtsberatung in Anspruch nehmen.

Rechtsschutzversicherung – sinnvoll, aber eingeschränkt

Eine Rechtsschutzversicherung ist immer eine gute Sicherheit für die Kostenübernahme der Rechtsvertretung durch den Anwalt. Allerdings werden gerade zahlreiche Fälle des Strafrechts von den Rechtsschutzversicherungen ausgeschlossen. Ist Ihr Rechtsfall nicht eindeutig, bestehen berechtigte Zweifel an Ihrer Schuld oder Mitschuld, kann der Anwalt die Anfrage nach Kostenübernahme durch die Versicherung für Sie übernehmen.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 4.5/5]