Kostenlose Rechtsberatung in Hamburg

Eine gute Rechtsberatung ist der erste Schritt zum juristischen Erfolg. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Rechtssuchende sich im Normalfall keinen Rechtsanwalt hinsichtlich der Honorare leisten können. Rechtssuchende, die nur über ein minimales Einkommen verfügen, haben in der Vergangenheit oftmals das Nachsehen gehabt und konnten sich mangels Rechtsberatung nicht effektiv gegen Unrecht zur Wehr setzen. Mit der Möglichkeit einer kostenlosen Rechtsberatung erhalten nun auch finanziell schwache Bürger die Möglichkeit, Recht zu suchen und zu finden. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten in Hamburg. Verschiedene Einrichtungen bieten seit einiger Zeit zu bestimmten Zeiten die Möglichkeit, dass Rechtssuchende mit ihrem Anliegen vorsprechen und sich beraten lassen können.

Rechtsberatung auch für russische Mitbürger

Im internationalen Zentrum für Rechtshilfe stehen mehrere Anwälte in beratender Funktion zur Verfügung. Über dieses Zentrum haben zum Beispiel auch russische Mitbürger die Möglichkeit, eine kostenlose Rechtsberatung zu erhalten. Hierbei steht das internationale Zentrum für Rechtshilfe deutschen und russischen Mitbürgern gleichermaßen jeden Samstag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr beratend zur Verfügung.

Kostenlose Rechtsberatungen im Zentrum von Hamburg

Eine weitere Möglichkeit findet sich in der Öffentlichen Rechtsauskunft, kurz ÖRA. In der ÖRA können Rechtsberatungen in verschiedene Fachrichtungen durchgeführt werden. So haben Rechtssuchende die Möglichkeit, eine Beratung in Fragen wie

  • Asylrecht
  • SGB XII
  • SGB II
  • Wohngeld oder auch
  • BAföG

zu erhalten. Um in der ÖRA eine Beratung zum Beispiel im Asyl- und Ausländerrecht durchführen zu können und die Rechtssuchenden nicht gut die deutsche Sprache beherrschen, ist es sinnvoll, während der Beratung einen Dolmetscher hinzuzuziehen. Die Beauftragung eines Dolmetschers ist allerdings vom Rechtssuchenden durchzuführen.

Online ist die Beratung auch schon mal kostenfrei.

In Hamburg gibt es keine Bescheinigungen der Amtsgerichte zur kostenlosen Rechtsberatung bei geringem Einkommen, sondern stattdessen öffentliche Rechtsauskünfte. In diesem Rahmen bieten verschiedene Stellen wie die ÖRA Rechtsberatungen zu Gebühren von max.10 Euro an. Zu vielen Rechtsfragen beraten Gewerkschaften und Mieterorganisationen ihre Mitglieder zudem kostenlos. Nachfolgend die Anlaufstellen für kostenlose Rechtsberatungen in Hamburg:

Caritasverband für Hamburg e.V.

Beschreibung
Die Caritas ist der Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche in Hamburg. Er bietet unter anderem Unterstützung im Umgang mit Behörden sowie in Rechtsfragen.
AdresseCaritasverband für Hamburg e.V.
Adenauerallee 41
20097 Hamburg
KontaktE-Mail: herf@caritas-hamburg.de
ÖffnungszeitenNur Dienstags. Anmeldungen per E-Mail
Info/TippSchwerpunkte: Sozialrecht, Ausländerrecht. Aufgrund der großen Nachfrage erfolgt die Terminvereinbarung aktuell nur für Klientinnen und Klienten des Caritasverbandes über deren Beraterinnen und Berater.

Verbraucherzentrale Hamburg e. V.

Beschreibung
Die Verbraucherzentrale erteilt guten Rat in allen Verbraucher-relevanten Fragen wie etwa Schulden, Miete oder Patientenschutz und sieht sich als Interessenvertretung von Verbraucherinnen und Verbrauchern.
AdresseKirchenallee 22
20099 Hamburg
KontaktTel.: (040) 24 832-0
Tel: (040) 24 832-107
E.Mail: termine@vzhh.de
ÖffnungszeitenMo, Mi, Do, Fr: 10:00 – 18:00 Uhr
Di: 10:00 -19:00 Uhr
Info/TippNicht alle Beratungen sind kostenlos, eventuelle Gebühren müssen erfragt werden.

Öffentliche Rechtsauskunft und Vergleichsstelle (ÖRA)

Beschreibung
An diese öffentliche Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle können sich Hamburger Bürger mit niedrigem Einkommen bei all den rechtlichen Problemen wenden, für die sich die Verbraucherzentrale Hamburg nicht zuständig fühlt.
AdresseDammtorstraße 14
20354 Hamburg
KontaktTel.: (040) 428 43-3071 oder -3072
Fax: (040) 4279-612 16
Web: https://www.hamburg.de/oera/
E-Mail: gabriele.ruesch@basfi.hamburg.de
ÖffnungszeitenMontag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr 
Info/Tipp Die ÖRA unterhält in diversen Hamburger Stadtteilen über ein Dutzend Bezirksstellen. Deren Adressen und Öffnungszeiten finden Sie auf der oben angegebenen ÖRA-Website.

Mieterverein Hamburg

Beschreibung
Mitglieder des Hamburger Mietervereins sind automatisch bei der Deutscher Mieterbund Rechtsschutz-Versicherung AG für Mietprozesse rechtsschutzversichert, erhalten foglich auch eine kostenlose Rechtsberatung in sämtlichen Fragen des Mietrechts.
AdresseBeim Strohhause 20
20097 Hamburg
20099 Hamburg
KontaktTel.: (040) 8 79 79-0
Fax: (040) 8 79 79-110
E-Mail: info@mieterverein-hamburg.de
ÖffnungszeitenMo – Fr: 8.30 bis 18 Uhr
Sa: 9 bis 15 Uhr
Info/TippDer Rechtsschutz beginnt erst nach dreimonatiger Mitgliedschaft („Wartefrist“). Bei Beginn der Mitgliedschaft bereits laufende Verfahren sind nicht mitversichert.

Erwerbslosenverein Tacheles

Beschreibung
Dieser angesehene, gemeinnützige Verein erteilt seit 25 Jahren sozial benachteiligten und erwerbslosen Menschen Rechtsauskünfte. Die Gebühr beträgt eigentlich 5 Euro, aber wer gar kein Geld hat bekommt dort auch eine kostenlose Rechtsberatung.  Die Unterstützung erfolgt ausdrücklich behördenunabhängig und parteilich auf Seiten der Leistungsberechtigten.
AdresseKirchenallee 22
20099 HamburgInfozentrum für Fachberatungen:
Kirchenallee 22
20099 Hamburg
KontaktTel: (040) 24 832-0
Termine für pers. Beratung: Tel: (040) 24 832-107
Termine per E-Mail: termine@vzhh.de
ÖffnungszeitenJeden Mittwoch und Donnerstag ab 9.00 Uhr
Info/TippRatsuchende sollen sich spätestens ungefähr gegen 7:30 Uhr einfinden und in die Beratungsliste eintragen, denn es können aufgrund des Andrangs längere Wartezeiten entstehen.

Ihr Hauptwohnsitz entscheidet darüber, welches Amtsgericht für Sie zuständig ist. Konsultieren Sie dazu einfach die nachfolgende Deutschlandkarte.

[Gesamt:7    Durchschnitt: 4.4/5]

Weitere Orte, wo Sie eine kostenlose Rechtsberatung finden